Niveauregler bzw Regelstange neu einstellen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Niveauregler bzw Regelstange neu einstellen

      Hallo,

      nachdem die Hinterachse neu drin, Dämpfer und Federspeicher neu verbaut habe, muss ich die Regelstange neu einstellen bzw das ganze System füllen und einregulieren.
      Hat jemand Tips wie ich da nacheinender vorgehen soll?
      Im Wis steht zwar wie ich das System befülle, jedoch kriege ich nicht raus, bei welchem Beladungszustand ich die Regelstange auf welche Stellung einstellen soll.


      Vorab vielen Dank für eure Hinweise
      Christoph Rieger
      Vorstandsvorsitzender / President




      "Tue gelegentlich etwas, womit Du wenig oder gar nichts verdienst. Es zahlt sich aus."
    • Hallo,
      die Verbindungsstange am Niveauregler abschrauben. Niveauregler mit 4mm Bohrer in Mittelstellung fixieren. Fahrzeugheck mit Belastungsgewichten auf den sogenannten Regelpunkt (Daten siehe WIS) bringen. Parameter hier ist der Winkel der Hinterachswelle welches mit einem Meßgerät abgetastet wird. Ich habe mir damals die originale Zugvorrichtung gekauft welche hinten eingehangen wird um das Fahrzeugheck nach unten auf den vorgeschriebenen Wert (Regelpunkt) zu ziehen. Verbindungsstange auf die richtige Länge einstellen und am Niveauregler (beachte richtige! Bohrung) montieren. Fixierstift entfernen. Belastungsgewichte bzw. Zugvorrichtung entfernen.
    • Danke Oliver. Belastungsgewicht ist, wenn ich es richtig verstanden habe voller Tank + 100kg.
      Wenn das System leer ist (neue Dämpfer und neue Federspeicher, lass ich erstmal bei laufendem Motor den Regler für ca 1min nach oben (Füllen) oder muss ich das System mit dem Druckmessgerät überprüfen bis es voll ist?
      Christoph Rieger
      Vorstandsvorsitzender / President




      "Tue gelegentlich etwas, womit Du wenig oder gar nichts verdienst. Es zahlt sich aus."
    • In der Zwischenzeit steht er wieder auf seinen Achsen.
      ich habe ca 30sec den Regler auf füllen gestellt und danach auf Mittelstellung fiziert.
      Dann ca 150kg (50kg um den 70l Tank zu simulieren der leer ist) in den Kofferraum geladen und den Regler auf Mittelstellung mit der Koppelstange fixiert.
      Leider bleibt er bockelhart relativ weit unten...
      Wenn der Kofferraum leer ist, hat er jedoch eine Gute Höhe und federt auch gut.
      Ich werde jetzt alles in den Kombi laden und dann in der Werkstatt zum Fahrwerk einstellen den Vorgang wiederholen.
      Öl habe ich schon ca einen Liter neu aufgefüllt und ist im Leerlauf auf Max.
      Christoph Rieger
      Vorstandsvorsitzender / President




      "Tue gelegentlich etwas, womit Du wenig oder gar nichts verdienst. Es zahlt sich aus."
    • Hallo Christoph,
      wie bereits an anderer Stelle ausgeführt, setzt sich das Fahrzeugniveau aus 3 Faktoren zusammen : Die Kraft der Fahrwerksfeder(n), die Höhe der Gummilager und der Grunddruck des hydropneumatischen Fahrwerkssystems. Wird der Hebel des Niveaureglers bei laufendem Motor nach dem Füllen auf Leeren eingestellt, wird der zusätzliche Öldruck abgebaut und es wird garantiert, das nur noch der Grunddruck (30 + 6 bar) eingesteuert wird. Stellt sich jetzt ein zu niedriges Fahrzeugniveau ein, ist entweder der Grunddruck zu niedrig, oder die Höhe der Gummilager ist falsch gewählt, oder die Höhe der Fahrwerksfedern durch Ermüdung zu niedrig! Wird ein zu tief stehendes Fahrzeugheck durch das Verstellen der Verbindungsstange des Niveaureglers höher eingestellt, stellt sich bei Belastung ein zu hohes Fahrzeugniveau ein.
      Eine Ausnahme bilden Fahrzeuge mit Code 489. Hier wird das Fahrzeugniveau mit Hilfe der Verstellung des Hebels des Niveaureglers eingestellt. Im Gegensatz zu Fahrzeugen mit nur Hydropneumatik an der Hinterachse wird bei Code 489 nicht auf den Regelpunkt gezogen sondern bei richtig eingestelltem Niveauwert die Regelstange auf die richtige Länge eingestellt und hier in Neutralstellung des Niveaureglers montiert.

      Grüße